Der virtuelle Arbeitsmarkt Deutschland im ersten Quartal 2018

 

Im ersten Quartal 2018 wurden rund 3,9 Millionen Stellenanzeigen online veröffentlicht, wobei diese für Praktika, freiberufliche Tätigkeiten, Nebenjobs oder freiwillige Arbeit sowie Volontariate von dieser Analyse ausgeschlossen wurden. 2,13 Millionen davon waren Dubletten, womit 1,77 Millionen duplikatfreie Stellenangebote verbleiben, die Jobfeed erkannt und zusammengefasst hat.

Daraus geht hervor das jedes Stellenangebot auf durchschnittlich 2,2 verschiedenen Websites und Jobportalen veröffentlicht wird. Von den verbleibenden 1,77 Millionen dublikatfreien Stellenanzeigen stammen über  55,4 Prozent von direkten Arbeitgebern, wobei die meisten Anzeigen von Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern kommen (54,1%).

Weiterer wirtschaftlicher Wachstum schon im ersten Quartal sichtbar – Der stärkste Zuwachs an Stellenangeboten im Vergleich zu Q1 2017 ist in Berlin zu erkennen (+0,9% Marktanteil). Berlin ist nach Bremen das Bundesland mit der höchsten Arbeitslosenquote, wenn also Berlin Spitzenreiter im Schaffen von neuen Jobs ist, weist dieses auf einen boomenden Arbeitsmarkt hin. Unverändert wurden die meisten Jobs in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht.

Die Branche mit den meisten Stellenangeboten ist mit beachtlichem Abstand die der Industrie und Technik. Die starke Industrie und Technik Branche ist in den vergangenen Jahren eine zentrale Säule der robusten wirtschaftlichen Entwicklung geworden. Im Jahr 2017 ist das Bruttoinlandsprodukt um 2,2 Prozent gestiegen. Die starke Nachfrage nach Personal in der Branche lässt eine weiterhin wachsende Wirtschaft für 2018 vermuten.

Dies sind nur vereinzelte Highlights aus unserer Studie zum virtuellen Arbeitsmarkt Q1 2018. Diese Analyse wurde mit Jobfeed, der Big Data Jobplattform von Textkernel, die Millionen von online Stellenangebote von Jobbörsen und Karriereseiten sammelt, durchgeführt.

Highlights aus dem Arbeitsmarkt Q1 2018:

  • Unter den Bundesländern verzeichnet Berlin den höchsten Zuwachs an Stellenangeboten.
  • Administration und Kundenbetreuung ist die Berufsgruppe mit den meisten online veröffentlichten Stellen.
  • Industrie und Technik hält die Spitzenposition unter den Branchen in Deutschland.
  • Über 90% der online Stellenangebote sind Vollzeitstellen.
  • Über die Hälfte der online Stellenanzeigen stammen von Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern.

Unter sehen Sie die Infografik. Kostenlos herunterladen von den Gesamtbericht zum virtuellen Arbeitsmarkt macht es möglich alle Analysen im Detail zu sehen.

Infografik der virtuelle Arbeitsmarkt im ersten Quartal 2018

Sehen Sie sich die Infografik in voller Größe hier.

 

Der virtuelle Arbeitsmarkt im dritten Quartal 2017 | Infografik & Gesamtbericht zum Arbeitsmarkt

Die Highlights aus dem dritten Quartal 2017 sehen Sie hier.

Eine klare und schöne Infografik. Laden Sie sich kostenlos den Gesamtbericht zum virtuellen Arbeitsmarkt herunter und sehen Sie alle Analysen im Detail.
 
Zu den Infografik und kostenlos herunterladen >>

Ihre Stellenanzeige in Google

Nach Platzierung der Stellenanzeige auf Jobsonline können wir als zertifizierter Google Partner Ihre Stellenanzeige durch eine zielgerichtete Google Ads Kampagne noch weiträumiger bei den von Ihnen ins Auge gefassten Bewerbern bekannt machen. 

Der schnellste und effektivste Weg um einen geeigneten Bewerber für Ihre offene Stelle zu finden!
Google Ads-Service >>
© Jobsonline 1999 - 2020 | Powered by MediaTrend B.V. | KVK 37099063 | Alle Rechte vorbehalten

Jobsonline.de platziert Cookies, um eine optimale Nutzererfahrung bieten zu können. Mehr Information